Sarkozy will Irland keine Lösung aufzwingen

12.06.2015, 05:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hat den Iren versichert, deren Nein zum Lissabon-Vertrag zu akzeptieren. Die EU werde Irland keine Lösung aufzwingen. Dies sagte er gestern bei einer Medienkonferenz mit dem irischen Premierminister Brian Cowen. Sarkozy löste bei den Iren Unmut aus, als er im kleinen Kreis sagte, Irland müsse noch einmal über den Vertrag abstimmen. Der Lissabon Vertrag soll der Europäischen Union eine einheitliche Struktur geben.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch