Schweiz übergibt Unterlagen über Jan Ullrich an Deutschland

12.06.2015, 03:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die deutschen Ermittlungsbehörden erhalten im Dopingverfahren gegen Jan Ullrich Unterlagen aus der Schweiz. Das Bundesgericht in Lausanne hat eine Beschwerde des ehemaligen Radprofis abgelehnt. Die Akten von einem Bankkonto im Kanton Thurgau sollen noch diese Woche nach Bonn übergeben werden.

Gegen Jan Ullrich wird in Deutschland wegen Betrugs ermittelt. Im Zusammenhang mit Dopingvorwüfen geht es um Zahlungen von Sponsoren, dies sich vertraglich gegen Doping abgesichert hatten.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch