Schwerer Bombenanschlag auf Bus mit Kindern

12. Juni 2015, 04:25 Uhr

Wenige Stunden vor dem Ende des Waffenstillstands in Sri Lanka hat es einen Bombenanschlag auf einen Bus gegeben. Dabei sind mindestens

22 Menschen getötet worden. Das Verteidigungsministerium teilte mit, im Bus seien zahlreiche Kinder auf dem Weg zur Schule gewesen. Die Regierung machte eine Gruppe von Tamilen-Rebellen für den Anschlag verantwortlich. Diese kämpft für einen unabhängigen Staat für die tamilische Minderheit Sri Lankas. Nach Polizeiangaben wurden 40 Menschen bei der Detonation des Sprengsatzes verletzt, etwa die Hälfte davon schwer.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 04:25