Anzeige

Securitas-Wächter im Spital verstorben

11. Juni 2015, 22:25 Uhr

Der Securitas-Wächter, der gestern morgen in Luzern aus dem See geborgen wurde, ist verstorben. Dies teilte die Kantonspolizei Luzern mit. Ein Passant hatte der Polizei gestern in den frühen Morgenstunden gemeldet, dass sich im Luzerner Seebecken ein Securitas-Wächter und sein Hund im Wasser befänden. Beim Eintreffen der Polizei war der Mann bereits versunken. Er wurde aus einer Tiefe von etwa zwei Metern geborgen, reanimiert und in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Wieso der Securitas-Wächter ins Wasser stürzte, ist noch immer nicht genau geklärt. Gemäss der Kantonspolizei sind die Ermittlungen noch im Gang.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:25