Siemens-Schweiz-Manager in Untersuchungshaft

12.06.2015, 02:00 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Im Zug der Untersuchungen im Fall der Swissfirst ist der Portfolio-Manager der involvierten Pensionskasse von Siemens Schweiz in Untersuchungshaft genommen worden. Ihm wird vorgeworfen, sogenannte Kickbacks entgegen genommen zu haben. Kickbacks sind eine Form von Schmiergeld.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:00

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch