Diverse News

Skandal um verseuchte Injektionen in US-Klinik

Skandal um verseuchte Injektionen in US-Klinik

12.06.2015, 04:40 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

In den USA könnten zehntausende Patienten mit Hepatitis oder HIV-Erregern angesteckt worden sein. Grund dafür waren unsaubere Spritzen in einem Spital in Las Vegas. Diese sollen mehrfach verwendet worden sein. Wie die Zeitung Las Vegas Sun berichtete, könnten in den letzten vier Jahren bis zu 40.000 Patienten betroffen sein. Der unverantwortliche Umgang mit Spritzen kam ans Tageslicht, nachdem ungewöhnlich viele Fälle von Hepatitis C aufgetreten waren. Das betroffene Spital teilte nur mit, dass das Problem inzwischen behoben sei.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 04:40

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch