Skigebiete beantragen Kurzarbeit für 1000 Personen

12.06.2015, 02:35 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Der Schneemangel in den Bergen bringt viele Tourismusbetriebe in Nöte. Eine Umfrage der Nachrichtenagentur SDA zeigt, dass dutzende Bergbahnen und Restaurants für insgesamt weit mehr über 1000 Angestellte Kurzarbeit beantragt haben. Am stärksten betroffen sind die Skistationen im Berner Oberland. 28 Bergbahnen, Restaurants oder Skischulen stellten Gesuche um Kurzarbeit. Im Kanton Uri meldeten 18 Betriebe Kurzarbeit an. Die meisten Gesuche werden aus Skigebieten in niedrigen Lagen gestellt, weil wegen Schneemangels der Betrieb nicht aufrecht erhalten werden kann.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:35

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch