Staatliche Wahlkommission hält an Stichwahl fest

11. Juni 2015, 20:50 Uhr

Die staatliche Wahlkommission in Jugoslawien hält an einer Stichwahl fest. Dies nachdem sie das Endergebnis der Präsidentenwahl vom Sonntag bekannt gegeben hat. Weder Kostuniza, Kandidat der Demokratischen Opposition Serbiens, noch Präsident Milosevic hätten die nötige absolute Mehrheit erreicht, sagte sie. Nach Zählungen der Opposition hat Kostuniza jedoch 55 Prozent der Stimmen auf sich vereinigt. Sie lehnt eine Stichwahl deshalb ab.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 20:50
Anzeige