Diverse News

Stadt greift gegen Vandalismus an Schulen durch

Stadt greift gegen Vandalismus an Schulen durch

12.06.2015, 03:35 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

In der Stadt Bern wollen die Behörden gegen den Vandalismus in den Schulen vorgehen. In der Nacht ist es in Zukunft verboten sich auf dem Schulgelände aufzuhalten. Securitas-Wächter führen Kontrollen durch. Wer erwischt wird, der muss eine Busse von Tausend Franken bezahlen. Die Eltern haften für ihre Kinder. Geplant sind auch bauliche Massnahmen, wie eine bessere Beleuchtung. Immer wieder gab es an Stadtberner Schulen eingeschlagene Scheiben, angezündete Abfalleimer oder Lärmbelästigungen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:35

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch