Ständerat will bei Fluglärmverhandlungen auf Zeit setzten

11.06.2015, 21:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Der Ständerat will bei den Fluglärmverhandlungen mit Deutschland auf Zeit spielen. Er hat den Bundesrat ersucht, mit der Unterzeichnung des Abkommens zuzuwarten. Die Empfehlung setzt auf die bilateralen Verträge und favorisiert eine Lärmbegrenzung- statt eine Bewegungsbegrenzung.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 21:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch