Strassenstrich soll aus Quartieren verschwinden

12. Juni 2015, 10:10 Uhr
Anzeige

Die Stadt Luzern soll verschiedene Massnahmen gegen den Strassenstrich prüfen, hat gestern das Stadtparlament verlangt. Favorisiert wird dabei eine Strich-Verbots-Zone.

Aber auch sogenannte Verrichtungs-Boxen oder ein Laufhaus für Prostituierte kann sich das Parlament vorstellen. Der Strassen-Strich in Luzern verärgert seit Jahren die Bevölkerung im betroffenen Tribschen-Quartier. Bis Ende Jahr will der Stadtrat nun dem Parlament einen konkreten Vorschlag unterbreiten. Bis dahin werden Sofortmassnahmen ergriffen, zum Beispiel eine grössere Polizeipräsenz im Tribschenquartier.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:10