Stress am Arbeitsplatz schadet der Gesundheit und kostet

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Stress am Arbeitsplatz und eine lange Arbeitszeit kann der Gesundheit der Arbeitnehmenden schaden. Eine Studie des Bundes zeigt, je höher die Arbeitszeit, desto häufiger erkranken die Angestellten. Für die Betriebe und die Volkswirtschaft entstehen dadurch immense Kosten. Der Bund fordert deshalb die Unternehmen auf, für die Angestellten ideale Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz zu schaffen. Der Druck auf die Angestellten steige stetig, erklärt Thomas Mattig, Direktor der Gesundheitsförderung Schweiz.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30
Anzeige