SVP Graubünden will sich nicht von Mutterpartei abspalten

12.06.2015, 04:40 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Nach der Abwahl von Christoph Blocher aus dem Bundesrat will sich die SVP Graubünden nicht von der SVP Schweiz abspalten. Sie sucht deshalb das Gespräch mit der Mutterpartei. Auch Einzelpersonen sollen nicht aus der Partei ausgeschlossen werden. Die Bündner SVP schreibt in einer Mitteilung, die Partei setze auf gegenseitigen Respekt. Nach der Abwahl von Bundesrat Christoph Blocher und der Wahl von Eveline Widmer-Schlumpf war die Rede davon, dass die SVP Graubünden sich möglicherweise abspalten wolle.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 04:40

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch