Anzeige

Tessiner wegen Menschenhandel verhaftet

12. Juni 2015, 06:30 Uhr

In der Schweiz und in Brasilien sind sechs Personen wegen des Verdachts auf Menschenhandel festgenommen worden. Unter den Verhafteten befinden sich zwei Tessiner.

Der Bande wird vorgeworfen, Frauen ins Rotlicht-Milieu vermittelt zu haben.

Die brasilianische Polizei hatte die Ermittlungen aufgenommen, nachdem eine Brasilianerin ein Ehepaar angezeigt hatte. Das Ehepaar hätte ihr neugeborenes Kind kaufen wollen. Gleichzeitig habe man der jungen Frau das Angebot gemacht, im Ausland als Prostituierte Geld zu verdienen, berichteten brasilianische Medien.

Laut der Tessiner Polizei ist das Auffliegen der Bande ein wichtiger Erfolg.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 06:30