Toter Ausschaffungshäftling identifiziert worden

12. Juni 2015, 09:00 Uhr

Ein Ausschaffungshäftling, der Mitte März auf dem Flughafen Zürich starb, ist identifiziert worden. Der 29jährige habe sich unter falschem Namen in der Schweiz aufgehalten, teilte das Bundesamt für Migration mit. Mit Hilfe von Fotos sei es den nigerianischen Behörden gelungen, die Identität des Mannes zu bestimmen. Der Nigerianer sollte in sein Heimatland ausgeschafft werden. In den Tagen vor seinem Tod hatte er die Nahrungsaufnahme verweigert. Die Ursache seines Todes wird noch immer abgeklärt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:00