Trotz Amnestie nicht mehr Schwarzgeld gemeldet

12. Juni 2015, 09:00 Uhr

Die seit Anfang Jahr angebotene Steueramnestie zeigt in der Zentralschweiz bisher kaum Wirkung. In keinem der Zentralschweizer Kantone ist die Zahl der Selbstanzeigen bei Steuerhinterziehung markant angestiegen, wie es auf Anfrage hiess. Im Kanton Luzern meldeten sich 35 Personen, die ihr Schwarzgeld nun deklarieren wollen. Im Kanton Zug waren es 15. Weil sie sich selber angezeigt haben müssen sie keine Busse bezahlen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:00