Diverse News

UBS-Chef Rohner sieht Talsohle erreicht

UBS-Chef Rohner sieht Talsohle erreicht

12.06.2015, 05:35 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Nach dem erneut schlechten Quartalsergebnis sieht UBS-Chef Marcel Rohner die Talsohle erreicht. Das Schlimmste sei wohl überstanden, sagte er vor den Medien in Zürich. Bis die UBS ein normales Niveau erreiche, daure es jedoch noch eine Weile. Die geplante Umstrukturierung helfe beim Vorantreiben. Die Bank will ihre drei Geschäftsbereiche neu als selbstständige Einheiten führen. Die Grossbank schloss das zweite Quartal mit einem Reinverlust von 360 Millionen Franken. Dies ist doppelt so viel wie erwartet. Ausserdem zogen Kunden Vermögen in Höhe von insgesamt 17 Milliarden zurück.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:35

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch