UBS will mehrere tausend Mitarbeitende entlassen

12. Juni 2015, 07:00 Uhr

Die Grossbank UBS dürfte spätestens Ende Monat mehrere tausend Mitarbeitende entlassen. UBS-Chef Oswald Grübel habe Anfang Monat die Angestellten entsprechend informiert, berichtete die „NZZ am Sonntag“. Harte Entscheidungen seien nötig, damit die UBS wieder zur alten Stärke zurückfinde, so Grübel. In der Schweiz seien vor allem Stabs-Funktionen betroffen. In einzelnen Abteilungen würde jede dritte Person entlassen. Am nächsten Mittwoch findet die Generalversammlung der UBS statt. Dabei soll Ex-Bundesrat Kaspar Villiger zum Nachfolger von Peter Kurer als Verwaltungsrats-Präsident gewählt werden.

veröffentlicht: 14. April 2009 23:23
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:00
Anzeige