Umfassendes Fahrverbot in Kraft wegen Luftqualität

12.06.2015, 05:25 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

In Peking ist drei Wochen vor den Olympischen Spielen ein umfassendes Fahrverbot in Kraft getreten. Damit soll die Luftqualität verbessert werden. In den kommenden zwei Wochen darf jeweils nur die Hälfte der insgesamt gut drei Millionen Autos unterwegs sein. Fahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoss wurden Anfang Monat bereits komplett von den Strassen verbannt. Weiter lassen die Behörden zahlreiche Fabriken vorübergehend schliessen. Wie die Weltbank mitteilte sind 16 von 20 Städten mit der weltweit schlechtesten Luftqualität in China.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:25

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch