UNO will zwischen Israel und der radikal-islamischen Hisbollah vermitteln

12.06.2015, 01:15 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die UNO will zwischen Israel und der radikal-islamischen Hisbollah vermitteln. Sie wird die Verhandlungen über die Freilassung zweier entführter israelischer Soldaten führen. Beide Seiten hätten dem Angebot zugestimmt, sagte UNO-Generalsekretär Kofi Annan. Israelische Regierungskreise dementierten jedoch, einer solchen Vermittlerrolle zugestimmt zu haben. Die Hisbollah hatte Mitte Juli zwei israelische Soldaten verschleppt und acht weitere getötet. Der Vorfall führte zu einem über 30-tägigen Krieg zwischen Israel und der in Libanon stationierten Hisbollah.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:15

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch