UNO zieht Hunderte Mitarbeitende aus Kabul ab

12.06.2015, 08:10 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Gut eine Woche nach dem tödlichen Anschlag auf ein UNO-Gästehaus in Kabul ziehen die Vereinen Nationen 600 ihrer 1100 ausländischen Angestellten ab. Einige würden an sicherere Orte in Afghanistan gebracht, die andern vorübergehend ausser Landes geschickt, teilte ein UNO-Sprecher mit. Der Entscheid der UNO gilt als schwerer Schlag für die Bemühungen des Westens, Afghanistan zu stabilisieren.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:10

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch