Anzeige

US-Flugzeug musste im Hudson River notlanden

12. Juni 2015, 06:30 Uhr

In New York musste ein Flugzeug der US Airways kurz nach dem Start im Hudson River Notlanden. An Bord waren über 150 Passagiere. Laut den Rettungskräften konnten alle Passagiere gerettet werden. Nach ersten Berichten war die Maschine mit einem Vogelschwarm zusammengestossen. Wegen Schäden am Flugzeug habe sich der Pilot zur Notlandung auf dem Fluss entschieden, hiess es.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 06:30