Webber siegt auch in Monaco - Saubers wieder out

12. Juni 2015, 09:15 Uhr
Anzeige

Mark Webber auf Red Bull hat den Formel-1-Grandprix von Monaco vor seinem Teamkollegen Sebastian Vettel und Robert Kubica auf Renault gewonnen. Der Schweizer Toro-Rosso-Pilot Sebastien Buemi landete auf Rang 11. WM-Leader Jensen Button schied ebenso frühzeitig aus wie die beiden Sauber-Fahrer De la Rosa und Kobayashi. In der WM-Zwischenwertung führen nun Webber und Vettel gemeinsam, 5 Punkte vor Alonso, Ferrari und 8 vor Button, McLaren-Mercedes.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:15