WHO warnt vor einer heftigeren Schweinegrippe-Welle

12. Juni 2015, 07:05 Uhr

Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt vor einer zweiten, heftigeren Welle der Schweinegrippe. Derzeit scheine die Sterblichkeitsrate zurück zu gehen. Dies bedeute aber nicht, dass die Grippewelle zuende gehe. Dies sagte WHO-Chefin Margaret Chan gegenüber der "Financial Times". Bislang sind 18 Staaten von der Schweinegrippe betroffen. Am härtesten getroffen wurde Mexiko. Dort starben mindestens 22 Menschen an der Schweinegrippe.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:05
Anzeige