Zahl der gefährlichen Zeckenbisse verdoppelte sich seit Jahresbeginn

12. Juni 2015, 01:10 Uhr

In der Schweiz ist die Zahl der gefährlichen Zecken-Bisse erneut gestiegen. Seit Jahresbeginn wurden fast 100 Fälle registriert, die Krankheiten auslösen. Dies ist beinahe Doppelt so viel, wie zum selben Zeitpunkt vor einem Jahr, zeigen die Zahlen des Bundesamtes für Gesundheit. Besonders viele Fälle wurden seit Mitte Juni verzeichnet. Nur ein kleiner Teil der Zecken ist Träger eines gefährlichen Früh-Sommer Virus.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:10