Zahl der schweren Delikte steigt

12.06.2015, 05:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Zahl der Gewaltdelikte ist in der Schweiz leicht rückläufig. Die Delikte werden aber schwerer. Dies zeigt die Kriminalstatistik des Bundesamtes für Polizei für das Jahr 2007. Demnach ist die Zahl der Tötungen, Körperverletzungen und Vergewaltigungen gestiegen. Deutlich mehr Anzeigen gab es auch wegen Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte, sowie wegen Raub und Erpressung.

Rund 280'000 Delikte wurden 2007 registriert, die meisten waren Diebstähle. Jede fünfte der angezeigten Personen ist minderjährig. Jede zweite Person ist ausländischer Herkunft.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:30

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch