Zollverwaltung beschlagnahmte 66 Kilogramm Drogen

12. Juni 2015, 01:10 Uhr

Die eidgenössische Zollverwaltung und die Kantonspolizei Zürich haben im zweiten Quartal des laufenden Jahres insgesamt 66 Kilogramm Drogen sichergestellt. Bei über der Hälfte der Drogen handelte es sich um Kokain, wie es in einer Mitteilung heisst. Teilweise waren die Drogen im Gepäck versteckt. Die Schmuggler hatten die Drogen aber auch an den Körper geklebt oder in kleine Plastiktüten verpackt und geschluckt. Zehn Personen wurden verhaftet.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:10