100 Menschen im mexikanischen Drogenkrieg getötet

12.06.2015, 11:30 Uhr
· Online seit 12.08.2012, 18:03 Uhr
Anzeige

Im Mexikanischen Drogenkrieg sind innert zwei Tagen rund 100 Menschen getötet worden. Insgesamt kam es in 20 der 31 Bundesstaten zu tödlichen Zwischenfällen. Dies berichtet die Zeitung Reforma. Nachdem Präsident Felipe Calderon vor sechs Jahren der organisierten Kriminalität den Kampf angesagt hatte, sind über 50 000 Menschen im Drogenkrieg gestorben.

veröffentlicht: 12. August 2012 18:03
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:30

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch