1,2 Milliarden Menschen sind ohne Strom

12. Juni 2015, 12:40 Uhr
USA und China verbrauchen zusammen 40 Prozent des Stroms
USA und China verbrauchen zusammen 40 Prozent des Stroms
© Elektrizitätswerk Nidwalden
Anzeige

Rund 1,2 Milliarden Menschen sind ohne Strom. Dies geht aus einem Bericht der Internationalen Energieagentur und der Weltbank hervor. Darin wird auch darauf hingewiesen, dass es in den vergangenen zwei Jahrzehnten weltweit kaum gelungen sei, den Anteil erneuerbarer Energiegen an der Stromversorgung zu steigern. Die Weltbank fordert vor allem die USA und China auf, beim Ausbau erneuerbarer Energien eine Vorreiterrolle zu übernehmen. Allein diese beiden Länder beanspruchen zusammen 40 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs.

veröffentlicht: 29. Mai 2013 16:08
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:40