«Big Brother» droht in den USA ein Flop

11.06.2015, 20:35 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

In den USA ist das Publikum nicht an «Big Brother» interessiert. Die Fernseh-Serie droht ein Flop zu werden. Seit dem Start Mitte letzter Woche im US-Sender CBS sind die Einschaltquoten jeden Tag gefallen. In der ersten Folge schauten über 22 Millionen Zuschauer den zehn Container-Insassen in einem Haus bei Los Angeles zu. Inzwischen sind es nur rund 6 Millionen. In den Niederlanden und in Deutschland hat sich «Big Brother» als Quoten-Hit erwiesen. Auch der Schweizer Privat-Sender TV3 plant eine solche Serie.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 20:35

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch