Die Neuerungen bei Facebook im Überblick

12.06.2015, 10:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Facebook ist am umbauen: Diverse neue Features kommen in den nächsten Tagen - einige sind auch bereits aktiv. Hier die Neuerungen im Überblick:

Verbesserte Freundeslisten

Facebook bot schon lange die Möglichkeit, seine "Freunde" in verschiedene Gruppen zu einzuteilen. Bisher war das Feature allerdings eher mühsam und versteckt zu finden. Neu gibt es einerseits "Smart-Lists" welche von Facebook automatisch erstellt werden (anhaVnd von GDie Neuerungen bei Facebook im Überblickmeinsamkeiten wie Wohn- oder Arbeitsort) und einige vordefinierte Listen wie "Gute Freunde" oder "Bekanntschaften". Selbstverständlich können auch eigene Listen hinzugefügt werden und bereits vorhandene Gruppen bleiben erhalten. Bei jedem Post kann nun angegeben werden, wer alles dieses Post sehen soll.

Abonnieren-Schaltfläche

Hier gibt es etwas Verwirrung - weil zumindest in der deutschen Version zwei Funktionen gleich heissen. Einerseits gibt es bei jeder Person die Möglichkeit, verschiedene Sachen zu "abonnieren". Neu kann man zum Beispiel Statusmeldungen einer Personen "abonnieren" nicht aber deren Meldungen aus Apps und Spielen heraus. Bisher war es nur möglich, eine Person ganz oder gar nicht zu verbergen.

Andererseits gibt es die Möglichkeit, öffentliche Meldungen von "Nicht-Freunden" zu abonnieren. D.h. zum Beispiel von Politikern oder Stars. Man kann so deren öffentliche Statusmeldungen mitlesen, ohne Freund zu sein. Dies funktioniert also analog Twitter.

Timeline

Während die beiden oben beschriebenen Änderungen bereits online sind, kommt die Hauptänderung - die neue Timeline - erst Anfang Oktober. Diese stellt das Benutzerprofil in einer komplett neuen Form, wesentlich moderner und spannender dar. Statt einfach nur als Auflistung erscheinen nun Artikel, Videos und Fotos eher im Stil eines Magazins. Der User kann dabei selbst die Wichtigkeit der einzelnen Meldungen bestimmen. Mehr zur Timeline gibt es in diesem Video: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=hzPEPfJHfKU

Open-Graph

Dies ist eine Neuerung für die Entwickler von Facebook-Apps. Sie eröffnet Entwicklern, neue Apps zu entwicklen. Was genau die neuen Möglichkeiten für Entwickler alles hervorbringen werden - wir werden es wohl in einigen Monaten sehen. Absicht von Facebook ist es, dass deutlich mehr Inhalt direkt in Facebook selber angeboten wird. Das man die Webseite also möglichst gar nicht mehr verlassen muss.

Datenschutz

Facebook weiss genau soviel über dich, wie du Facebook mitteilst. Also es kennt die Fotos von dir, welche du hochgeladen hast (oder darauf markiert wurdest). Es weiss, wo du warst wenn du deinen Ort postest. Es kennt die Webseiten, die du magst, wenn du sie bei Facebook gepostet hast. Kurz: Facebook weiss je nachdem ziemlich viel über dich. Das sollte man sich bewusst sein - und für sich selber entscheiden, ob das ein Problem ist oder nicht. Die neuen Änderungen - insobesondere die neuen Freundschaftlisten - verbessern und vereinfachen die Privatsphäreneinstellungen allerdings sehr.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:30

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch