Entführung im Kanton Schwyz verlief glimpflich

11. Juni 2015, 20:30 Uhr
Anzeige

Dank der Zusammenarbeit zwischen der Kantonspolizei Schwyz und der belgischen Polizei konnte am Samstag die Entführung eines Mannes rasch beendet werden. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte, meldete eine im Kanton Schwyz arbeitende Frau am Freitag, dass ihr Freund entführt worden sei. Die Entführer hätten via Mobiltelefon die Bezahlung von 60 000 Franken gefordert. Der Entführte sei vorerst nach Frankreich, dann nach Belgien verschleppt worden, heisst es im Communiqué weiter. Die belgische Polizei habe die Entführer und das Opfer am Samstag aufspüren und überwältigen können. Vier Täter wurden verhaftet und ein Grossteil des Geldes sei sichergestellt worden. Das Opfer blieb unversehrt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 20:30