Gwen Stefanis einseitige Liebe zu Madness-Sänger

12.06.2015, 03:50 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Gwen Stefani ist in ihrer Jugend unheimlich in Madness-Frontmann Graham ‚Suggs’ McPherson verknallt gewesen. Als sie allerdings erfuhr, dass ihr Schwarm verheiratet war, brach für die Sängerin eine kleine Welt zusammen: "Als ich 'Suggs' Ehefrau zum ersten Mal im Video zu 'One Better Day' sah, habe ich im wahrsten Sinne des Wortes angefangen zu heulen. Es war einfach verrückt!"

Mittlerweile ist Gwen Stefani über die einseitige Liebe hinweggekommen. Die Sängerin und Gavin Rossdale sind seit 2002 verheiratet. Ihr selbsternanntes Sahnehäubchen, Söhnchen Kingston, kam am 26. Mai 2006 zur Welt. Am 6.Oktober sing Gwen Stefani übrigens im Hallenstadion in Zürich, Radio Pilatus verlost dazu Tickets am nächsten Dienstag in der Radio Pilatus Morgenshow Andyamo.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:50

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch