Hagelgewitter hinterlässt grosse Schäden in Zug

11.06.2015, 20:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Überflutete Keller und Strassen, beschädigte Dachfenster und Dächer, sowie etliche Hagelschäden - dies sind die Folgen der Unwetterfront im Kanton Zug. Zur Bewältigung der Gewitterschäden standen insgesamt rund 250 Feuerwehrleute im Einsatz. Der Sachschaden an Gebäuden, Wald und Flur kann noch nicht abgeschätzt werden, sei aber beträchtlich, teilt die Kantonspolizei Zug mit.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 20:30

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch