Jazz Festival Montreux wird zur Café-Kette

12. Juni 2015, 05:00 Uhr

Hard Rock Cafe war gestern - jetzt kommt die Montreux Jazz Café-Kette. Vorerst sind Filialen in den Flughäfen Genf, Kloten, New York, Los Angeles, Hongkong und Sydney geplant. Die Cafés werden je 150 Gäste fassen, eine Jamsession-Ecke zur Verfügung stellen und Montreux-Produkte anbieten, wie Festivalgründer Claude Nobs sagte. Das Jazzfestival stellt dabei nur den Markennamen zur Verfügung. Den Rest betreibt die holländische Gastrofirma Select Services Partner.

Der 72-jährige Festivaldirektor Nobs, der Montreux Jazz vor 41 Jahren gegründet hatte, gab im Interview weiter bekannt, wer dereinst sein Nachfolger werden soll. Es ist wie erwartet sein langjähriger Generalsekretär und Vizedirektor Mathieu Jaton.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:00
Anzeige