Jeder dritte Industriearbeiter fühlt sich gefährdet

12. Juni 2015, 12:00 Uhr
1/7940_02-07-2012_12-51-50.jpg
© Philipp

Jeder dritte Industriearbeiter findet seinen Job gesundheitsgefährdend. Dies zeigt eine Umfrage der Gewerkschaft Unia bei 1400 Beschäftigten. Gemäss der Umfrage in 77 Deutsch- und Westschweizer Betrieben leiden die Befragten vor allem unter Stress, allgemeiner Erschöpfung und Rückenschmerzen, wie die Unia mitteilte. Besonders betroffen seien Temporärangestellte, Schichtarbeitende und ältere Arbeitnehmende. Die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz müsse deshalb verbessert werden.

veröffentlicht: 6. Dezember 2012 14:05
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:00