Krebs ist zweithäufigste Todesursache

12. Juni 2015, 11:15 Uhr

In der Schweiz bleibt Krebs die zweithäufigste Todesursache. Nur Herzkreislaufkrankheiten fordern noch mehr Menschenleben. Im Jahr 2009 sind in der Schweiz 37‘000 Menschen an Krebs erkrankt, 16‘000 starben daran. Am meisten Opfer forderte der Lungenkrebs mit knapp 3‘000 Todesfällen. Die Zahl der Neuerkrankungen habe in den vergangenen zehn Jahren zwar zugenommen. Unter Berücksichtigung der Alterung der Bevölkerung sei die Krebs-Sterblichkeitsrate aber rückläufig.

veröffentlicht: 5. Juni 2012 14:45
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:15
Anzeige