Kreuzfahrten weiterhin beliebt

11.06.2015, 16:55 Uhr
· Online seit 20.02.2012, 12:10 Uhr
Anzeige

Die Schweizer Reisebranche erwartet nach dem Unglück mit dem Kreuzfahrtschiff Costa Concordia keinen negativen Einfluss auf den Verkauf von Kreuzfahrtreisen. Langfristig werde der Kreuzfahrt-Trend auf alle Fälle anhalten, so der Schweizerische Reisebüro-Verband. Seit dem Untergang der Costa Concordia vor der toskanischen Insel Giglio haben die Schweizer Anbieter von Kreuzfahrtreisen kaum Absagen von bereits gebuchten Reisen verzeichnet. Die Schweizer Kunden würden sich sehr rational verhalten. Das tragische Unglück in Italien sei zudem einzig auf menschliches Versagen zurückzuführen, so der Verband.

veröffentlicht: 20. Februar 2012 12:10
aktualisiert: 11. Juni 2015 16:55

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch