Kriegsverbrecher an Serbien ausgeliefert

11. Juni 2015, 16:45 Uhr
Anzeige

Die Schweiz hat gestern einen mutmasslischen Kriegsverbrecher an Serbien ausgeliefert. Die serbischen Behörden verdächtigen den Mann, 1999 im Osten des Kosovo Kriegsverbrechen begangen zu haben gegen serbische und albanische Zivilisten. Konkret geht es um Mord, Folter, Vergewaltigung und Brandstiftung. Beim Mann handelt es sich um einen Kosovaren. Er und auch die kosovarische Regierung hatten sich gegen die Auslieferung gewehrt mit der Begründung, er sei unschuldig und werde in Serbien aus politischen Gründen verfolgt. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte befand jedoch, dass man eine Auslieferung verantworten könne.

veröffentlicht: 22. März 2012 09:14
aktualisiert: 11. Juni 2015 16:45