Luzerner CVP will SVP nicht zu zweitem Bundesratssitz verhelfen

12.06.2015, 09:35 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Eine grosse Mehrheit der CVP Luzern will am 22. September keinen zweiten SVP-Vertreter in den Bundesrat wählen. Dies ist das Ergebnis einer bisher unveröffentlichten Umfrage der CVP Luzern. Damit stellt sich die Luzerner CVP-Sektion gegen die Meinung vieler Innerschweizer Partei-Kollegen. Wie der TagesAnzeiger online berichtet, will rund ein Drittel der CVP den SVP-Kandidaten Jean-François Rime wählen. Damit soll verhindert verhindern, dass der zweite CVP-Sitz auf Jahre hinaus von der FDP blockiert wird. Die CVP des Kantons Luzern spricht sich jedoch gegen dieses Szenario aus. 84 Prozent der über 500 Befragten CVP-Mitglieder sprechen die beiden vakanten Bundesratssitze nach wie vor der FDP und der SP zu.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:35

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch