Meningitis Fall im Kanton Obwalden

11.06.2015, 20:35 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Im Kanton Obwalden ist eine Schülerin nach Auftreten einer Meningkoken-Meningitis notfallmässig hospitalisiert worden. Im konkreten Fall handelt es sich nicht nur um eine Infektion der Hirnhäute sondern um einen Infekt des ganzen Körpers. Die 16jährige Schülerin musste ins Kantonsspital Luzern verlegt werden, ist aber ausser Lebensgefahr.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 20:35

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch