NSA soll auch französische Präsidenten abgehört haben

24. Juni 2015, 08:26 Uhr
Laut den USA wird Hollande derzeit nicht abgehört

Der US-Geheimdienst NSA soll die frühreren französischen Präsidenten Chirac, Sarkozy und den aktuellen Präsidenten Hollande abgehört haben. Das berichte die Enthüllungsplattform Wikileaks, wie mehrere europäische Medien schreiben. Ein Sprecher des US-Sicherheitsrates sagte, Hollande werde derzeit nicht abgehört. Grundsätzlich, so die US-Regierung, gebe es im Ausland keine Überwachungen, wenn es nicht entsprechende Interessen der nationalen Sicherheit gebe. Dies gelte für Normalbürger ebenso wie für politische Führungskräfte. 

Franzosen in Aufruhr
In Frankreich ist dieser Spionagefall das Tagesthema. Die Nachricht, dass Hollande derzeit nicht abgehört werde, beruhigt die Franzosen nicht. Schliesslich wurde auch Bundeskanzlerin Angela Merkel abgehört. Präsident Hollande will nun handeln. Er hat für heute Morgen eine Sitzung mit dem Verteidigungsrat angekündigt. 

veröffentlicht: 24. Juni 2015 07:12
aktualisiert: 24. Juni 2015 08:26