Null Toleranz der New Yorker Polizei gegen WEF-Gegner

11. Juni 2015, 21:55 Uhr
Anzeige

Null Toleranz lautet die Strategie der Polizei beim Weltwirtschaftsforum in New York. Bei ihrem Vorgehen gegen gewaltbereite und vermummte Globalisierungsgegner stützt sie sich auf ein Gesetz von 1845. Mit Hilfe dieses Gesetzes waren Versammlungen des Ku-Klux-Klans aufgelöst worden. Inzwischen hat Bundesrat Couchepin den Willen der Schweiz unterstrichen, das WEF nächstes Jahr nach Davos zurückzuholen. Die Aussagen der New Yorker Behörden, das Forum in den USA zu behalten, bezeichnete er als halben Scherz.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 21:55