Pegasus ready für DEN Auftritt - trotz Morddrohungen

12.06.2015, 07:45 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Eine Riesenehre gibts heute Abend für die Bieler Band Pegasus. Sie spielen nämlich beim ausverkauften Konzert von Coldplay im Berner Stade de Suisse als Vorband. "Es ist eins der grossen Highlights unserer noch jungen Karriere. Wahrscheinlich das grösste bisher. Wir sind alle Coldplay-Fans und freuen uns auf den Abend", sagte Sänger Noah Veraguth gegenüber Blick.ch.

Seit ihrem Debut-Album 'A Place To Be' vor zwei Jahren reiten die vier Jungs auf der Erfolgswelle. Dass das auch seine Schattenseiten mit sich bringt, haben sie jetzt am eigenen Leibe erfahren. Unbekannte hinterliessen gemäss der Gratiszeitung 20minuten auf der Fan-Webseite die erschreckende Nachricht: "Wenn ich eure Songs noch einmal im Radio höre, bringe ich eure Mütter um." Sänger Noah Veraguth sagte dazu: "Wir sind auf dem steilen Weg nach oben und es gehört wohl einfach dazu, dass es Neider gibt. Ich nehme solche Drohungen nicht zu ernst. Ich kann wirklich nur lachen darüber. Was soll das Ganze? Ich will nur meine Musik machen."

Wie das Coldplay-Konzert im Stade de Suisse war und wies Pegasus bei ihrem grossen Auftritt ging - du hörst es am Donnerstag bei Radio Pilatus.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:45

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch