Rolf Erb zu 8 Jahren Gefängnis verurteilt

11. Juni 2015, 16:45 Uhr
Anzeige

Der Schweizer Unternehmer Rolf Erb ist zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das hat das Bezirksgericht Winterthur entschieden. Der ehemalige Chef des Erb-Konzerns wurde unter anderem wegen Urkundenfälschung und Gläubigerschädigung schuldig gesprochen. Die Erb-Gruppe war vor bald 10 Jahren Konkurs gegangen. Es war die zweitgrösste Firmenpleite der Schweiz nach dem Swissair-Konkurs.

veröffentlicht: 22. März 2012 18:46
aktualisiert: 11. Juni 2015 16:45