Schweiz bei EU-Bürgern beliebt

11. Juni 2015, 16:55 Uhr
Die Schweiz
© swissclimate.ch

Im vergangenen Jahr sind wieder mehr Personen in die Schweiz eingewandert. Letztes Jahr zogen insgesamt 75'000 Personen aus dem Ausland neu in die Schweiz. Das sind 15 Prozent mehr als im Vorjahr, wie ein Sprecher des Bundesamts für Migration gegenüber der Nachrichtenagentur SDA eine Meldung der „NZZ am Sonntag“ bestätigte. Die meisten Zuwanderer stammen aus EU-Staaten. Im letzten Mai trat die Personenfreizügigkeit für acht neue EU-Länder in Kraft. Seither nimmt auch die Zahl osteuropäischer Einwanderer zu, beispielsweise aus Estland, Lettland oder Polen.

veröffentlicht: 12. Februar 2012 16:36
aktualisiert: 11. Juni 2015 16:55