Anzeige

Schweiz soll Bankengeheimnis im Fall Nazi-Konten lüften

11. Juni 2015, 20:00 Uhr

Jüdische Organisationen fordern die Schweiz auf, 1600 Konten mit möglichem Nazi-Bezug zu veröffentlichen. Nach Angaben des SonntagsBlicks soll Bundesrätin Dreifuss Ende Dezember vom Leiter des Simon-Wiesenthal-Centers in Los Angeles einen entsprechenden Brief erhalten haben.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 20:00