Schwierigkeiten der Banken widerspiegeln sich auf dem Arbeitsmarkt

12. Juni 2015, 11:15 Uhr
Die Filiale der Zuger Kantonalbank beim Bahnhof Zug.
© Zuger Kantonalbank

Die Schwierigkeiten des Bankenplatzes Schweiz schlagen auch auf den Arbeitsmarkt durch. Abfluss von Vermögen, Regulierungsdruck und wirtschaftliche Unsicherheit führen dazu, dass die Banken kontinuierlich Personal abbauen. Ende Mai lag die Zahl der Arbeitslosen in der Branche mit 3700 fast 20 Prozent höher als im Vorjahr. Dies zeigen die jüngsten Zahlen des Staatssekretariats für Wirtschaft, Seco. Noch trüber ist das Bild bei den offenen Stellen . Deren Zahl lag Ende Mai 36 Prozent tiefer als vor einem Jahr. Am stärksten sind die Privatbanken auf die Kostenbremse getreten. Sie hatten Ende Mai 60 Prozent weniger Stellen ausgeschrieben.

veröffentlicht: 10. Juni 2012 13:47
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:15
Anzeige