Sonnenkollektoren sollen grösseren Teil des Wärmebedarfs abecken

12. Juni 2015, 12:40 Uhr
Fachverband fordert Förderprogramm und gesetzliche Vorschriften
Fachverband fordert Förderprogramm und gesetzliche Vorschriften
© Kanton Schwyz
Anzeige

Die Sonnenenergie soll in Zukunft in der Schweiz rund 10 Prozent des Wärmebedarfs decken. Dazu soll die Sonnenkollektorenfläche auf 15 Millionen Quadratmeter wachsen, 15 Mal mehr als bisher. Dies fordert der Fachverband Swisssolar. Im vergangenen Jahr hatte der Verband noch doppelt so viele Sonnenkollektoren verlangt. Um dieses nun revidierte Ziel zu erreichen müssten die Anlagen einerseits billiger werden. Andererseits seien aber auch kantonale Förderprogramme notwendig. Weiter fordert der Verband gesetzliche Vorschriften, wonach bei Neubauten oder Ersatzheizungen das Wasser zur Hälfte mit erneuerbaren Energien geheizt werden muss.

veröffentlicht: 28. Mai 2013 10:35
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:40