Sportvermarktungsfirma ISL in Zug ist am Ende

11. Juni 2015, 21:10 Uhr

Die Sportvermarktungsfirma ISL in Zug ist definitiv am Ende. Der Zuger Konkursrichter hat die Liquidation des Unternehmens angeordnet nachdem der mögliche Investor, der Vivendi Konzern seinen Rückzug ankündigte. In der Schweiz sind 190 Mitarbeiter vom Konkurs betroffen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 21:10